Sektion junge DMG (jDMG)

Vorstellung_Sonstiges

Podcast “Das Klima”

Verfasst von am 25. März 2022

Der heutige Post stellt euch den Podcast “Das Klima” vor. Die Klimakrise ist umfassend und global. Sie hat Auswirkungen auf alle und alles und wird ohne Zweifel unser Handeln und unseren Alltag in den nächsten Jahrzehnten in sämtlichen Bereichen bestimmen. Darum ist es wichtig, ja sogar notwendig, dass möglichst viele Menschen über das Klima und die Wissenschaft hinter der Klimakrise Bescheid wissen. 

In unregelmäßigen Abständen veröffentlicht der Weltklimarat Sachstandsberichte. Das sind umfassende Zusammenfassungen und objektive Bewertungen des aktuellen Forschungsstands zum Klimawandel. Der neuste Bericht ist bereits der 6. Sachstandsbericht. Er erscheint in 3 Teilen. Der 1. Teil ist letztes Jahr im August erschienen, der 2. Teil erst vor knapp einem Monat. Jeder dieser Teile umfasst knapp 4000 Seiten Text und Abbildungen. Das ist eine ganze Menge und noch dazu in meteorologischer Fachsprache. Das ist nichts, was man mal so nebenbei liest. Die meisten werden ihn sogar gar nicht lesen. Dennoch ist es wichtig, sich mit diesem ausführlichen Bericht auseinanderzusetzen. Deshalb lesen Claudia und Florian diesen Bericht für uns und sprechen darüber in ihrem Podcast. Kapitel für Kapitel werden die insgesamt knapp 12.000 Seiten durchgelesen und besprochen. Jede Woche erscheint montags eine neue Folge. Hört rein auf der Webseite, bei Spotify, Deezer oder Apple-Podcast.

Weitere Informationen zum Podcast findet ihr auf https://dasklima.fm (Link in unserer Bio).

Kein Kommentar abgegeben

Wettermuseum Lindenberg

Verfasst von am 11. März 2022

Das Wettermuseum Lindenberg, vereinsgeführt und gegründet im Jahr 2006, ist inzwischen im Teenager-Alter mit wachsendem Selbstbewusstsein, aber auch Wachstumsschmerzen. Insgesamt konnten wir in den 15 Jahren seit Gründung schon viel erreichen. Zunächst wollten wir zwei Denkmäler in Lindenberg retten, die etwa 400 m vom Richard-Aßmann-Observatorium des DWD entfernt standen und nach 1990 nicht mehr zum DWD gehörten: ein verrostetes Windenhaus #2 (#1 steht im Observatorium) und eine hölzerne Ballonhalle #2. Und wir wollten etwas zur Geschichte des Observatoriums erzählen, im Jahr 1905 von Richard Aßmann, dem Entdecker der Stratosphäre, als Königlich-Preußisches Aeronautisches Observatorium gegründet. Dass diese Geschichte auch ein Publikum findet, zeigte die 100-Jahrfeier des Observatoriums im Oktober 2005.

Nach den Denkmalsanierungen und einem Aufbau der Ausstellung zu meteorologischen Großdrachen und Radiosonden ging es an eine alte Steinbaracke, 1938 gebaut als Radiosondenprüfzentrale, die seit 2014 nach umfangreicher Sanierung als modernes Besucherzentrum mit Dauerausstellung zu weiteren Themen der Meteorologie einlädt. Seit zwei Jahren gibt es daneben einen Neubau, die Lernwerkstatt. Gedacht für alle, die sich dem Wetter bzw. der Meteorologie und den Klimawandelfragen auch experimentell nähern wollen.

In den letzten Jahren haben wir unsere digitalen Angebote ausgeweitet. Buchbare Museumsführungen und kostenlose Audioführungen vermitteln das umfangreiche Wissen der Meteorologie verständlich und kurzweilig, ein teilweiser Zugriff ist auch über wettermuseum.de möglich.

Kaffee, Eis, Gegrilltes oder ein Kaltgetränk im museumseigenen Bistro, sowie die Beobachtung eines Radiosondenaufstiegs beim benachbarten DWD machen die Besuchserfahrung im Wettermuseum zu einem einmaligen Erlebnis.

Im Jahr 2021 haben wir das „Radiosonde Museum of North America“ in 3 Kleincontainern zu uns nach Lindenberg geholt, da der Sammler Cliff Lawson es nicht weiterführen konnte. Also, auf nach Lindenberg, vor dem Studium, nach dem Studium, auch während des Studiums! Neue Mitglieder im Verein sind ebenfalls willkommen.

Text: Bernd Stiller
Bilder: Webseite Wettermuseum

Kein Kommentar abgegeben

Wetter- und Klimawerkstatt Offenbach

Verfasst von am 17. Dezember 2021

Mit der Wetter- und Klimawerkstatt mitten in Offenbach gibt es endlich einen Ort, der sich ganz den Zukunftsthemen Wetter und Klima verschrieben hat. Die Werkstatt ist ein offener Ort für Mitmach-Experimente, Workshops und gibt Antworten auf brennende Fragen zu aktuellen Wetter- und Klimaphänomenen.

Informationen werden mit interaktiven Installationen, Filmen oder im direkten Austausch mit den Wetter- und Klimaexpert:innen vor Ort vermittelt. Die Wetter- und Klimawerkstatt ist ein Projekt der Stadt Offenbach
zusammen mit dem @deutscherwetterdienst und im Sommer letzten Jahres eröffnet worden.

Ihr kennt die Wetter- und Klimawerkstatt noch nicht?
Kommt vorbei und macht euch ein Bild!

Infos zu Eurem Besuch:
Adresse: Rathaus Plaza, Frankfurter Straße 39., 63065 Offenbach am Main
Öffnungszeiten: Di-Fr: 13-19 Uhr, Sa: 11-18 Uhr, So: 14-18 Uhr, Mo: geschlossen
Kosten: frei!

Weitere Infos unter @wetterwerkstatt oder direkt auf der Homepage: www.wetterwerkstatt.de.

Fotos: Bildkraftwerk

Kein Kommentar abgegeben

Nobel-Preis

Verfasst von am 22. Oktober 2021

Klaus Hasselmann bekommt den diesjährigen Nobel-Preis für Physik

Der Vorstand der DMG gratuliert Klaus Hasselmann zum diesjährigen Nobelpreis für Physik, den er zusammen mit Syukuro Manabe u. a. für bahnbrechende Beiträge für das physikalische Modellieren des Klimas der Erde und die zuverlässige Vorhersage der Erderwärmung erhalten hat. Hasselmanns frühe Arbeiten zum sogenannten Fingerprinting waren grundlegend für den Nachweis des Einflusses menschlicher Aktivitäten auf das Klimasystem.

Hasselmann war seit 1966 Professor an der Universität Hamburg, von 1975 bis 1999 Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie und seit 1988 gleichzeitig auch wissenschaftlicher Direktor am Deutschen Klimarechenzentrum. Als streitbarer und auch politisch aktiver Klimaforscher ist Klaus Hasselmann ein Idol und Vorbild vieler einer ganzen Wissenschaftsgeneration.”

Text: Clemens Simmer
Bilder: @nobelprize_org

Kein Kommentar abgegeben